Jubiläumsfeier

 

25 Jahre Damenkorps

Am 5. April feierte das Damenkorps sein 25jähriges Bestehen im Blockhaus der Bürgergilde Munster. Seit Herbst 2013 bereiteten die Schützenschwestern die Feierlichkeiten vor. Das erfolgreiche Jubiläumsschießen, zu dem die Damengruppen der Nachbarvereine eingeladen waren, hatte eine Woche vorher mit gutem Zuspruch und viel Erfolg stattgefunden.

Der „Kleine Festausschuss“ hatte für die feierliche Dekoration im Blockhaus gesorgt. Rote Rosen, spezielles Abzeichen des Damenkorps, zierten vornehmlich den Festraum. Die Korpsführerin Annika Feierabend eröffnete den Festakt. Sie freute sich, dass die Veranstaltung mit mehr als 100 Teilnehmern so gute Anerkennung und Resonanz fand. Zuerst begrüßte sie die Gäste, Ehrengäste sowie die Schützenschwestern. Mittelpunkt ihrer Ansprache was unser Grundsatz: „Nur gemeinsam sind wir stark.“ Das Damenkorps ist stolz auf die bestehende Gemeinschaft und hofft, dass sich hieran auch so schnell nichts ändert.

Im Anschluss begrüßte der Bürgermeister und Schützenbruder Adolf Köthe die Teilnehmer. Er betonte besonders, dass das Damenkorps innerhalb der Stadtgemeinde nicht wegzudenken ist und inzwischen große Anerkennung gefunden hat. Der 2. Gildeherr und Schützenkönig Imre Hentschke wies in seiner Ansprache auf die besondere Bedeutung des Damenkorps innerhalb der Bürgergilde hin. Seit Gründungsbeginn 1989 zeigten die Damen besonders gute Schießergebnisse. Außerdem beteiligen sie sich bei der Gestaltung der gildeinternen und öffentlichen Veranstaltungen. Der Kreisvorsitzende Walter Heidelberg wies in seinen Grußworten darauf hin, dass das Damenkorps bei den Wettkämpfen auch außerhalb des Ortes erfolgreich war.

Helmut Meyer, als damaliger stellvertretender Kommandeur zur Gründungszeit des Damenkorps, berichtete ausführlich über die Schwierigkeiten in seiner Entstehungsgeschichte. Der ehemalige Kommandeur Dieter Hüsch, dessen Gattin Heike 16 Jahre lang das Damenkorps erfolgreich geführt hat, überreichte der Korpsführung eine neue Fahne in den Farben rot und schwarz. Als besonderen Abschluss überreichte der Obmann Schießkommission Dirk Krause den Schützenschwestern Silke Hoyer, Alexandra Gers und Petra Dombrowka einen Pokal, den sie bei einem Schießwettbewerb als 1. Preis kürzlich in Alvern gewonnen hatten.

Anschließend an die Begrüßungen forderte der Kanonenzug der Bürgergilde alle Teilnehmer auf, ins Freie zu kommen, um mit Salutschüssen das 25jährige Jubiläum zu würdigen. Außerdem hatte die erste Korpsführerin Heike Frerichs-Hüsch mit einem Organisationsteam eine Jubiläumsfestschrift mit vielen Fotos und interessanten Berichten aus den vergangenen 25 Jahren zusammengestellt, die großes Interesse fand. Als Erinnerung konnte auch ein Jubiläumsanstecker erworben werden.

Anschließend folgte der genussreiche Teil des Abends. Ein schmackhaftes Abendessen war vom Festwirt zubereitet worden und fand guten Zuspruch. Nach dem Essen „drehte“ die Tanzmusik auf, und der gesellige Teil mit Tanz und guten Unterhaltungen begann. Die Veranstaltung endete in fröhlicher Stimmung und wird bei allen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben.

 

gez. Gabriele Hanschmann

Pokalschießen zum 25jährigen Jubiläum

Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen

Das Damenkorps der Bürgergilde Munster veranstaltete anläßlich seines 25jährigen Bestehens einen Schießwettbewerb mit den Damenabteilungen des Kreisschützenverbandes Soltau. Der Einladung waren 19 Nachbarvereine mit 65 Teilnehmerinnen gefolgt.

Mit viel Einsatz an Kraft und Zeit bereitete das Damenkorps der Bürgergilde Munster diese Veranstaltung vor. Eine Vielzahl von wertvollen Preise wurde für das Preisschießen gesammelt. Die Korpsführerin Annika Feierabend begrüßte die auswärtigen Gäste. Sie lobte besonders, dass so viele Nachbarvereine zur Teilnahme an den Schießwettbewerben nach Munster kamen. Anschließend begrüßte der 1. Gildeherr Marco Tews im Namen des Vorstandes einschließlich des Schützenkönigs Imre I. Hentschke sowie der Damenbesten Heike Frerichs-Hüsch die anwesenden Gäste. Auch er betonte, dass die Einladungen so gute Resonanz gefunden haben. Das Damenkorps hatte für die Gäste ein reichhaltiges Büfett mit selbstgebackenem Kuchen vorbereitet, was guten Zuspruch fand.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Preisverteilung. Unter der sachkundigen Leitung des Obmanns Schießkommission der Bürgergilde Munster Dirk Krause waren die Schießwettbewerbe durchgeführt worden; er nahm jetzt die Preisverteilung vor. Den 1. Platz erwarb Zahrensen mit 147 Ringen, den 2. Platz Ilhorn/Sprengel mit 146 Ringen und den 3. Platz Hützel/Steinbeck mit 144 Ringen. Die Tagesbeste am 1. Tag war T. Behnke aus Tewel, die Tagesbeste am 2. Tag Susanne Wirnsberger aus Hützel/Steinbeck. Beim Preisschießen belegte B. Maraun aus Tewel den 1. Platz. Alle Teilnehmerinnen gewannen ansehnliche Preise, die sie frei wählen konnten.

Im Anschluss an die Preisverteilung klang die Veranstaltung bei fröhlichem Beisammensein und guten Gesprächen in gemütlicher Runde aus.

19 Vereine mit 65 Schützinnen sorgten für einen erfolgreichen Verlauf des Jubiläumsschießens.