Herzlich Willkommen

auf unserer Homepage!

Gilde ermittelt ihre

Vorkönige

und die

Vordamenbeste!

Am Samstag, den 07. Mai 2022, veranstaltet die Bürgergilde Munster nach zweijähriger pandemiebedingter Pause ihr Vorkönigsschießen. Rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Jungschützen-, dem Damen-, dem Grünen und dem Schwarzen Korps trafen sich um

14:00 Uhr in der Schießvorhalle der Bürgergilde, um die diesjährigen Vorkönige und die Vordamenbeste auszuschießen. Außerdem bestand die Möglichkeit, auf diverse Wanderauszeichnungen und Traditionspreise der verschiedenen Korps zu schießen. Zu Beginn der Veranstaltungen sprachen die Korpsführer und die Korpsführerinnen der Bürgergilde sowie der 1. Gildeherr, Marco Tews, einige Grußworte. Im Anschluss begann das Schießen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten über den gesamten Nachmittag Fassbier, Gegrilltes und diverse Salate, bereitgestellt durch das Damenkorps der Bürgergilde Munster, genießen. Am Abend endete die rundum gelungene Veranstaltung. Das Jungschützenkorps hat mit Annika Rudat eine Vorkönigin, Felix Folgmann erhielt den Erinnerungsorden. Im Schwarzen Korps erhielt Markus Werthmann sowohl die Vorkönigswürde als auch den Hirschfänger. Die Auerhahnscheibe des Schwarzen Korps erhielt Benjamin Grall. Carsten Wölleke erhielt aufgrund der schlechtesten Schießleistung des Schwarzen Korps die Auszeichnung „Peinlichste Persönlichkeit“, kurz „PePek“. Die Vordamenbeste heißt Lea Sobczak, Beatrix Werthmann erhielt den Helga-Bork-Orden und die Auerhahnscheibe des Damenkorps. Der Vorkönig des Grünen Korps ist Patrick Klötzing, die Ehrenscheibe ging an Patrick Tatje und Manfred Bansau erhielt den Hirschfänger des Grünen Korps. Der Preis „Einer für alle“ ging an Jutta Naß.

                         Sportliches Schießen

                   Vereinsleben und Tradition

Generalversammlung

                                  Kommers

                                  Geselligkeit

Feiern mit Freunden und Gästen