C.C. beendet eine Tradition

Letztes Pokalschießen des Civilen Corps

Alljährlich treffen sich die Schützenbrüder des Civilen Korps anfang November

zum traditionellen „Pokalschießen” auf dem Schießstand im Blockhaus der

Bürgergilde. Mit dem Luftgewehr wird auf drei Scheiben zu je fünf Schuss der

Tagesbeste ermittelt. Der Sieger erhält den Wanderpreis des Civilen Corps,

einen Zinnteller, der Zweitplatzierte einen Pokal der Kreissparkasse und der

dritte eine Urkunde. - Nachdem die Mitgliederzahl deutlich abgenommen hat

und nicht mehr alle Schützenbrüder gesundheitlich auf der Höhe sind, wurde

das Ende dieser Tradition beschlossen. Die Siegerehrung fand bei dem nun auch

letztmaligen festlichen Mittagessen am 2. November im Kasino Kornett statt.

Schützenkönig, Damenbeste, 1. Gildeherr und Ehrengäste verliehen mit ihrer

Anwesenheit diesem Ereignis seine besondere Bedeutung. Der Corpsführer,

Ulrich Rozmyslowski, zeichnete mit launigen Worten die Geschichte des

Pokalschießens auf und erwähnte dabei den unausweichlichen biologischen

Prozess, der letztendlich zu dem Schlusspunkt dieser Tradition geführt hatte. -

Sieger: Jörg Weydling (hintere Reihe links), 2. Ulrich Rozmyslowski (vordere

Reihe Mitte), 3. Bernhard Balduhn (vordere Reihe 2.v.r).

J. Weydling

Das Civile Corps

Die Herren mit Schirm, Charme und Melone

Das 1970 gegründete Civile Corps (CC) ist neben dem Grünen- und dem Schwarzen Korps das 3. Schützenkorps der Bürgergilde Munster.
Und bei aller Übereinstimmung in Zweck und Zielen mit den übrigen Formationen der Bürgergilde ist es doch ein etwas anderes Corps. Das zeigt sich nicht nur in der Schreibweise von Corps. Scherzhaft nennt man uns auch "die Herren mit Schirm, Charme und Melone"!

Bei Unternehmungen, die die anderen Korps in Uniform durchführen, kommt das CC im dunklen Anzug, man trägt einen Bowler und ein schwarzer Stockschirm wird mitgeführt.
Das Corps führt häufig einen speziellen Bowler-Ständer zur sachgerechten Ablage der Bowler und Schirme mit, für den der "Bowler-Ständer-Meister" verantwortlich ist. Eine Marotte? Vielleicht, aber das kennzeichnet uns eben!

UND SO SEHEN WIR AUS!
Die Aufnahme zeigt das Corps bei einer Parade während der "EXPO 2000" in Hannover kurz nach Passieren der Haupttribüne. 

Neben den Höhepunkten im Vereinsleben der Bürgergilde, wie z.B. das Schützenfest, sind weitere Highlights für das CC das alljährliche "Schießen für Damen" im Frühjahr, das "Pokalschießen" mit anschließendem festlichen Abend im November und der traditionelle "Weihnachtsfrühschoppen" am 2. Weihnachtstag. Zu diesen Ereignissen lädt das Corps mit guter Resonanz auch Gäste ein.

Im monatlichen Wechsel führt das Corps Versammlungen, das sind Veranstaltungen nur für die Schützenbrüder, und Corpsabende, hier sind auch die Ehefrauen/Lebensgefährtinnen dabei, durch.

Während in den Versammlungen neben allgemeinen Informationen häufig ein durch einen Kurzvortrag eingeleitetes aktuelles oder geschichtliches Ereignis diskutiert wird, geht es bei den Corpsabenden von Grünkohl- oder Spanferkelessen über Spielabende bis zu Reiseberichten um alles, was den Zusammenhalt fördert und Freude macht.

Wer sich angesprochen fühlt und sich uns anschließen will, ist herzlich willkommen!