Damenkorps feiert Gründungsjubiläum

30 Jahre – und kein bisschen ruhiger –

 

Anlässlich seines 30jährigen Bestehens veranstaltete das Damenkorps der Bürgergilde Munster im Gildeblockhaus eine rundum gelungene Jubiläumsfeier.

Korpsführerin Annika Feierabend und ihre Stellvertreterin Sabine Rothmann freuten sich über eine überwältigende Zahl von Gästen und Ehrengästen. Beide betonten, dass das Damenkorps mit ihren knapp 70 Mitgliedern eine Gemeinschaft von Frauen jeden Alters ist, die aus dem Vereinsleben der Bürgergilde Munster nicht mehr wegzudenken ist. Es wird nicht nur aktiv Schießsport betrieben, und zwar – zum Leidwesen der Männer – auch sehr erfolgreich, auch die Geselligkeiten werden in verschiedener Weise gepflegt. Dabei wurden die unterschiedlichen Aktivitäten innerhalb des Vereinslebens besonders hervorgehoben.

Der 1. Gildeherr Marco Tews betonte bei seiner Begrüßung die vielfältige Einsatzbereitschaft des Damenkorps bei den gildeinternen und öffentlichen Veranstaltungen, wie z. B. beim Osterfeuer und bei den Maifeiern. Er überreichte ein Präsent mit Blumensträußen.

Danach berichtete die Ehrenkorpsführerin Heike Frerichs-Hüsch (amtierte von 1989 – 2005), wie es trotz aller Hindernisse 1989 zur Gründung des Damenkorps kam. Ebenso ging Ehrenmitglied Helmut Meyer, er war 1989 stellv. Kommandeur, bei seiner Begrüßung als Zeitzeuge auf die damaligen Schwierigkeiten besonders ein. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die zum 25. Jubiläum erstellte Chronik mit Berichten und Fotos aus den letzten 5 Jahren aktualisiert wurde.

Als Vertreter der Stadt begrüßte Dr. Detlef Rogosch die Gäste, betonte die geleistete Arbeit des Damenkorps und wünschte ihm bei den unterschiedlichsten Aktivitäten weiterhin gutes Gelingen. Ein besonderer Dank galt der Schützenschwestern Angelika Ditscherlein. Gesundheitsbedingt wurde ihre Spende zur Ehrung als Stadtdamenbeste in eine Geburtstagstorte umgewandelt. Zur offiziellen Eröffnung feuerte der Kanonenzug dreimal eindrucksvoll Salut.

Bevor zum Festtagsmenü und zur darauffolgenden Tanzparty aufgerufen wurde, betonte die Korpsführerin in ihrem Schlusswort: „…eine Korpsführung ist meiner Meinung nach nur gut wie das Korps, das dahintersteht. Nur gemeinsam sind wird stark. Nach diesem Motto wird beim Damenkorps gelebt.“

G. Hanschmann

Das Damenkorps

Das Damenkorps ist eine Gemeinschaft von Frauen in der Bürgergilde Munster aller Kreise und jeden Alters. Ihre Mitglieder betreiben nicht nur den Schießsport aktiv, sondern sie pflegen auch die Geselligkeiten verschiedener Art und leisten bei Veranstaltungen und Festlichkeiten der Bürgergilde wesentliche Beiträge zur Gestaltung.

Die Schießsportleistungen sind insgesamt denen der Schützenbrüder durchaus vergleichbar. Einige Mitglieder haben Schießsportlizenzen erworben und einige übernahmen Leitungsfunktionen bei offiziellen Wettbewerben. Das Übungsschießen findet gute Beteiligung.

Am Schützenfest zeigt die jeweilige Damenbeste mit dem sichersten Schuß ins Ziel ihr Können ebenso wie bei den Schützenbrüdern der Schützenkönig.

An jedem 2. Montag im Monat versammeln sich die Damen zur Korpsversammlung in der vereinseigenen Schießvorhalle in Munster. Höhepunkte der Geselligkeiten sind jährlich das Schützenfest und der Winterball. Außerdem werden Sommerfeste, Radwanderungen, Ausflüge und andere Zusammenkünfte im kleineren Kreis veranstaltet.

Die Damen tragen zum Zeichen ihrer Gemeinschaft bei offiziellen Anlässen schwarze Korpskleidung mit weißer Bluse, geschmückt mit einer roten Rose; dazu gehört der rot-weiß-gestreifte Regenschirm und die schwarze Handtasche.

Das Damenkorps besteht seit dem 1. April 1989 als ein Teil der Bürgergilde Munster und wird durch die Korpsführerin Annika Feierabend und deren Stellvertretrerin Sabine Rothmann geführt.

In unserem Kreis ist jede Dame, die unsere fröhliche Gemeinschaft schätzt, sehr gern willkommen.